Zum Scheitern verdammt?!

Naja ich hab keine Lust mehr immer wieder auf diejenigen zu hoffen,
die es eh wieder vergeigen ... Absagen ohne Ende ausschenken, aber
sich Tag ein, Tag aus, für etwas neues melden


diese und diejenigen, die sich gar nicht melden, schreibt/redet man sie
nicht direkt an, gehören zu den Menschen, die fortan nur noch wenig
bis keinen Stellenwert für mich haben ...

 

Es ist geschafft, Ara beginnt Menschen zu verabscheuen
und das Vertrauen in andere zu verlieren,
doch wie hat ein solcher Mensch noch eine Chance nicht
selbst in den Strudel dieser gottlosen Gesellschaft zu versinken?

28.4.08 23:02, kommentieren

Kurz reinglubsch ô_Ö




Bis die Tage <img xsrc=

1 Kommentar 9.4.08 13:45, kommentieren

Moderne Zeit!

Ein sehr tolles Wochenende nähert sich dem Ende und schon jetzt spürt man die all zu fiese Realität wieder auf einen eindreschen.

Für mich bricht eine Zeit an in der viele Hoffnungen geboren werden, um sogleich wieder zu verpuffen. Man muss stark bleiben,  damit man die eine odere Blase einzufangen weiß.

Eine alte Weggefährtin wandelt wieder mit auf den Pfaden und die Freude ist groß, kann man doch mit ihr eine so schöne humorvolle Zeit verbringen. Auf der anderen Seite habe  ich mich offiziell von einem einst guten Freund getrennt, war ich doch letzten Endes nichts mehr wert für ihn.

 Die Wege des Herrn sind unergründlich, doch für mich bricht eine Zeit des aufrichtigen Ansprecherns an. Ohne Mut wird mir nichts gelingen und der Teufelkreis schließt sich um mich, auf dass ich irgendwann erwürgt werde.

 

Nun schlafe ich, doch will ich morgen leben,

ein Engel fliegt zum Himmel auf:

Arakiel 

1 Kommentar 30.3.08 00:43, kommentieren

Der Scheiterhaufen geht auf in Flammen.

Nach langer Abstinenz wagt sich der fürsorgliche Schreiberling wieder
hierher um sein unvollständiges Werk weiterzuführen.

 

Gegrüßet seid ihr, jene Rastlosen,
die den Weg hierher gefunden haben,
und mit frohlockender Neugier
versuchen mich zu erhaschen. 

 

In Zukunft wird mein Werk fortgesetzt,
also bereitet euch vor auf ein Spiel
zwischen Lust, Leidenschaft und Verrat! 

 

es grüßet

ein gefallener Engel 

3.3.08 22:31, kommentieren

Bühnenschau

"In wie weit scheinst du mich zu kennen?

Magst du gar hinter die Fassade schaun?

Meine berechende kaltherzige Art wird man doch nicht etwa sehn?

Und selbst wenn, man wird es schon verstehn!" 

 

Hi ich hab mir gedacht, ich baue meine HP mal weiter? Kennst sie überhaupt schon wer? ^^

 

bye bye

dat

Ara 

1 Kommentar 9.11.07 00:05, kommentieren

Schau nur die Nacht, sie finstert!

Ein Verurteilter saß am Fenster, er hoffte auf Vergebung doch war sein Weg schon besiegelt. Er müsse in die Schatten gehn, so verhieß noch vor geringer Zeit sein Richter. Seine Seele war nun gespalten, entzwei. Die falsche Wahl hatte er getroffen, dabei war es ihm nicht einmal bewusst. Hätte er sich doch nur seiner Seele verschrieben, die Menschen rings um ihn hätten all versagt. Zu lauschen beruhigenden Klängen blieb ihm noch für geringe Zeit und mit dem Blicke versuchte er zu schauen sehr weit. Nur Kerzenlicht umgab ihn gar und düsternd war die lange Nacht. Bald würden die ersten weißen Sterne fallen, das graue Antlitz würd dann ganz zerfallen. Den Geist zu stärken blieb ihm versagt und Hoffnung war dahin.

~

Hmm vlt habe ich es ja geschafft, wen zum Nachdenken zu bewegen, es bleibt abzuwarten x3 ich wünsche allen noch ein fröhliches Halloween ^^

 

bye bye

dat Ara

 


2 Kommentare 1.11.07 21:26, kommentieren

Schande über mein Haupt!

Ich musste heute, wie allabendlich, gegen 7 den Tieren was zu Fressen geben... Heute war jedoch etwas anders, anstatt schnell mit meinen Aufgaben fertig zu werden, wurde ich von Hunger geplagt und entschied noch einen Blick in unsere Tiefkühltruhe zu werfen. Ohne Umscheife habe ich mir auch sofort 3 Kräuterbaguetts, die sonst nie dadrin sind, herausgenommen und einzig aus guter Sitte heraus meine Ma gefragt, ob ich diese auch wirklich essen dürfte. Als prompte Antwort bekam ich ein "Nein die sind für morgen" zu hören und als ich dann auch noch fragte was denn morgen sei, blickte sie mich nur noch böse an und antwortete, dass dann doch mein Vater Geburtstag habe...

Naja kann jedem schon mal passieren, aber mir passiert das viel zu oft T_T nun steh ich da und muss noch irgendwie an ein Geschenk kommen und dabei hab ich morgen 10 Stunden Unterricht ~

 

edit:

so konnte in den frühen morgen stunden tatsächlich noch  shoppen gehen oov und die geschenke sind auch wirklich toll, eine samurai statue, eine schafstasse mit schafshenkel (er meinte ich wollte damit symbolisieren, wie blöd er doch sei), eine kaffeedose und einen flaschenöffner der stöhnt...

nachdem er die geschenke bekommen hatte und sich scheinbar auch freute, war er dann auch weg, um bei meinem opa zu arbeiten und vmtl zu verhindern, dass ihn irgendwer an seinem geburtstag erfolgreich besuchen kommt.

Ich wage die These aufzustellen: er merkt sich seinen Gb nur, damit er an diesem Tag auch wirklich außer haus sein kann ~ 

 

dat Ara

1 Kommentar 22.10.07 21:32, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung